Wie man Playlisten von Spotify auf TIDAL (oder so) migriert

Quelle: soundiiz.com

Eigentlich liebte ich Spotify, oder jedenfalls das Konzept. Vor paar Jahren eingerichtet, hab ich mittlerweile viele Playlists die ich nicht mehr missen möchte. An die ich mich so sehr gewöhnt hab, dass sie zu einem Teil von meinem Leben geworden sind. „Übertrieben“ werden manche denken, aber wenn man am Tag 5-7 Stunden Musik hört und sich seine Playlists über Jahre entwickelt haben, dann fehlt einem was wenn sie nicht mehr da sind.

Mein komisches Problem mit Spotify

An sich hätte ich Spotify ewig weiternutzen können. Ich war immer hundertprozentig zufrieden und hatte rein garnichts zu bemängeln. Hatte, denn dann kam mein Samsung Galaxy S10 und meine Probleme mit Spotify fingen an. Also hab ich mich nach Alternativen umgesehen, und bin dann irgendwie bei TIDAL hängen geblieben. Und genau deswegen geht’s hier um das migireren der Playlists von Spotify zu TIDAL. So jetzt hör ich aber auch auf Geschichten zu erzählen und beginne mit dem eigentlichen Thema.

Jaja, wie macht man das denn jetzt?

Ganz einfach:

  • Als erstes ruft man folgende Seite auf: soundiiz.com und klickt auf „start now“
  • Nun erstellt man ein Konto und aktiviert dieses per E-Mail
  • So als nächstes Spotify und TIDAL (oder was anderes) mit der Seite verbinden
  • Jetzt die Playlists auswählen und oben in der Leiste auf folgendes Icon drücken:
  • Dann drückt man auf „Konfiguration speichern“
  • Nun auf „Trackliste bestätigen“
  • Und dann wählt man den Service aus, auf den die Playlist migirert werden soll. Hier TIDAL

Und das war es dann auch schon. Bei mir hat er ein paar Lieder nicht gefunden (3 von 147), aber das ist verschmerzbar gewesen.

Ich hoffe das hat geholfen. Schönen Abend oder was auch immer!

MIUI 10 – Tipps und Tricks für Einsteiger

Quelle: Xiaomi

Interessanterweise sind meine Beiträge über MIUI die am meisten gelesenen auf meinem Blog. Naja, und dann kam mir vorhin der Gedanke, dass ich mal ein paar Beiträge in einer Liste verlinken könnte. Und genau das mach ich jetzt hier.

Der MIUI 10 GUIDE – Infos übers Design etc.

Der Beitrag beschreibt ein bisschen die einzelnen Funktionen von MIUI 10 und dient als Überblick vor einem Wechsel oder einfach bei Interesse.

MIUI 10 Benachrichtigungen – mögliche Probleme lösen

Das Benachrichtigungssystem von MIUI ist meiner Meinung nach wirklich nicht schlecht, kann aber für viel Frust sorgen wenn man nicht weiß was da passiert. Wenn Sie Probleme mit nicht ankommenden Benachrichtigungen haben, dann ist dieser Beitrag für Sie.

MIUI 10 – Das RAM-Management verbessern

Ja, was soll man mit 6 oder 8 GB RAM, wenn alle Apps sofort aus dem Speicher geworfen werden sobald der Bildschirm einmal aus ist? Ich weiß es auch nicht. Zum Glück kann man dieses Verhalten in MIUI deaktivieren. Wie das erfahren Sie hier.

MIUI Global Stable Rom und Global Developer Rom

Eine richtig coole Sache an MIUI ist, dass man ohne Probleme auf eine wöchentlich geupdatete Beta-Version upgraden kann. Die läuft weniger stabil als die „Global Stable Rom“, ist ja aber auch ne Beta. Die wird erst einmal Dienstags in den Closed-Status gestellt und dann von internen und ausgewählten Testern gecheckt. Werden keine Fehler gefunden beginnt am Freitag dann der richtige Rollout der Global Beta für alle „normalen“ Nutzer. Wie man die Roms wechselt und was man beachten sollte, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Abschließende Worte

MIUI 10 oder MIUI an sich ist halt ein gewöhnungsbedürftiger Android-Aufsatz. Meiner Meinung nach aber echt kein schlechter, und hat man sich einmal dran gewöhnt möchte man es nicht mehr missen. Ich persönlich komme super mit MIUI klar, und kann es eigentlich ohne Probleme empfehlen. Die Tipps oben sind meiner Meinung nach aber unerlässlich.

Günstiger an ein neues Smartphone oder Zubehör? Teste einfach unseren neuen Service, den All Around Phone Preis Check. Spar bares Geld und unterstütze uns.

MIUI 10 Benachrichtigungen – Tipps und Tricks

MIUI 10 Benachrichtigungssytem – Darum gehts hier schließlich^^

Eine Übersicht über mehrere Tipps und Tricks für MIUI gibts hier!

Das Benachrichtigungs-System von MIUI (10) ist teilweise ziemlich schwer zu durchschauen. Bei manchen kommen gar keine Benachrichtigungen an, bei anderen nur wenn sie das Smartphone entsperren. Ich zeige in diesem Beitrag ein paar Lösungen für die häufigsten Probleme. Bitteschön.

Es kommen teilweise gar keine Benachrichtigungen an

Falls manche Apps keine Benachrichtigungen anzeigen liegt das bei MIUI meistens an der Akku-Optimierung. Das bedeutet vereinfacht gesagt: MIUI schließt Apps im Hintergrund, es sei denn es gibt für die App eine eine Ausnahmeregelung. Bei mir kommen bei Standarteinstellung WhatsApp-Nachrichten an, die von Signal jedoch nicht.

Um das Problem zu beheben, muss man als erstes den Energiesparmodus der jeweiligen App deaktivieren. Das geht folgendermaßen:

Einstellungen > Akku & Leistung > Apps auswählen (Energiesparmodus) > auf die App klicken > "Keine Beschränkungen auswählen"

Man kann auch einfach alle Apps auswählen (am besten nachdem man sein Handy vollständig eingerichtet hat) und dann bei allen den Energiesparmodus deaktivieren. So mach ich das immer und hab trotzdem nie Probleme mit dem Akku.

Falls man sich fragt warum Xiaomi das bei MIUI macht, dann liegt das darin begründet, weil es in China keinen Playstore gibt. Das bedeutet es gibt viele verschiedene App-Stores und die verteilen teilweise mit Viren verseuchte Apps. Deshalb wird bei MIUI (und auch EMUI) standardmäßig erstmal alles deaktiviert.

So, dann gehts weiter zum nächsten Punkt, denn auch da hatte ich bei Signal Probleme…

Ich bekomme Nachrichten, aber nicht auf dem Sperrbildschirm

Jop, auch das ist ein häufiges Problem bei MIUI. Wobei ich aber auch sagen muss, dass ich das Feature mittlerweile zu schätzen gelernt habe, weil ich so immer nur die Sachen auf dem Sperrbildschirm seh, die mir wichtig sind. Aber fangen wir mal an mit der Erklärung.

Grundsätzlich misstraut MIUI erstmal jeder App die es nicht kennt (gleicher Grund wie oben: Viren). So kann es dann aber kommen, dass Apps keine Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm anzeigen können, es sei denn es wird speziell eingestellt. Und das geht so:

App lange drücken > App-Details (Menü hier nicht verlassen, die unteren Punkte beziehen sich nämlich darauf) , dann im Menü:
Autostart erlauben 
Sonstige Berechtigungen > Anzeige auf dem Sperrbildschirm erlauben (und je nach App andere Berechtigungen die benötigt werden) 
Benachrichtigungen > Desktop-App-Symbolplaketten zeigen aktivieren
> Popup-Benachrichtigungen aktivieren
> Sperrbildschirm-Benachrichtigungen aktivieren
> Ton zulassen
> Vibration zulassen
> Pulsierendes Benachrichtigungslicht erlauben
Je nachdem noch in den Untermenüs das gleiche machen

So, das wars erstmal. Falls mir noch mehr einfällt, dann schreib ich hier noch mehr hin^^. Falls ihr noch ein paar Tipps habt, dann schreibts in die Kommentare. Danke und schönen Tag!

Günstiger an ein neues Smartphone oder Zubehör? Teste einfach unseren neuen Service, den All Around Phone Preis Check. Spar bares Geld und unterstütze uns.

Android Q Beta ausprobieren – So geht’s

Quelle: android.com

Jo, großes Bild – großes Update. Ok, Ansichtssache
Die Android Q Beta 1 ist jetzt seit einiger Zeit zum testen verfügbar und steht auch schon kurz vor dem ersten Update, jedenfalls wenn man nach der Roadmap geht:

Android Q Beta Roadmap

Ich selbst habe die erste Beta-Version schon auf meinem Pixel 3 XL getestet, allerdings nicht als Daily Driver genutzt. Sollte man auch nicht, mehrere Leute auf Reddit tuns aber und berichten, dass alles gut läuft. Außer Banking Apps und Pokemon Go. Was sonst nicht läuft erfährt man ganz gut im Android-Beta Subreddit.

Ich selbst hab halt das Problem mit den Banking-Apps gehabt, und ein paar Anzeige-Fehler, die allerdings schon größtenteils heraus geupdated wurden. Anzumerken ist allerdings, dass Google Pay funktionieren soll.

So, genug gelesen, wie installiert man jetzt die Android Q Beta?

Ja, sorry an alle die das alles hier garnicht lesen wollten, sondern einfach nur nach einer Erklärung suchen um die Beta zu installieren. Da gibts eigentlich auch gar keine Erklärung, man geht einfach auf diese Seite, fügt sein „berechtigtes Gerät“ hinzu und kann dann per Updater auf dem Handy einfach das Update herunterladen. Ganz einfach als OTA-Paket. Die persönlichen Daten (Bilder, Apps etc.) werden übrigens nicht gelöscht.

Kann man die Android Q Beta auch wieder verlassen?

Ja klar kann man, und das sogar echt einfach. Man meldet sein Gerät einfach wieder ab und kann dann die letzte Android Pie Version installieren. Genauso wie die Beta über den Updater in den Einstellungen.
Aber Achtung: Dabei werden alle persönlichen Daten (Bilder, Apps, etc.) gelöscht.

Samsung Galaxy S10 – Tipp bei Akkuproblemen

Auf Reddit berichten viele Bestitzer des *Samsung Galaxy S10 von Akkuproblemen der Exynos-Version. Was soll ich sagen, ich hab sie selbst und bin jetzt nicht sehr begeistert von der Akkulaufzeit. Im heimischen WLAN siehts noch sehr gut aus, da lande ich dann zwischen 7 und 8 std. Screen-On-Time. Aber sobald ich das Haus verlasse wirds dann schon eklig.

Samsung Galaxy S10 Akkuprobleme bzw Akkuverbrauch

Eine kleine Erklärung meiner Akkuprobleme mit dem Samsung Galaxy S10

Ich erklär mein Nutzungsverhalten mal ein bisschen genauer. Ich nutze das Samsung Galaxy S10 am Tag etwa so, dass ich auf 2-3 std Screen-On-Time komme. Bin den ganzen Tag unterwegs und nie im WLAN, außer nach Feierabend so ab 17 Uhr. Auf der Arbeit hör ich sehr viel Musik über Spotify so immer 3-5 std. etwa.

„Samsung Galaxy S10 – Tipp bei Akkuproblemen“ weiterlesen

Bloatware vom Smartphone entfernen/deinstallieren

Bloatware auf dem Smartphone – Hotel Apps, Shopping Apps, Socialmedia Apps und ne Menge mehr. Wer kennts nicht? Das neue Smartphone ist eingerichtet und es finden sich gleich mal ne Menge Apps die man nicht möchte oder braucht. Oder beides.

Ich habe mein neues Smartphone zwar noch nicht bekommen (danke dafür Samsung, der Termin war am 08.03), habe aber gelesen dass hier Bloatware vorinstalliert ist. Welche Apps das genau in der deutschen Version sind weiß ich im Augenblick noch nicht, ich habe aber überhaupt keine Lust auf Facebook. Grade die Datenskandale in letzter Zeit (ein interessantes Video vom CCC dazu) wie Cambridge Analytica, aber auch das tracken von Android-Nutzern gehn mir auf den Sack.

Also hab ich mich gefragt wie ich die Bloatware entfernen kann, und darum soll es hier heute gehen.

„Bloatware vom Smartphone entfernen/deinstallieren“ weiterlesen

MIUI 10 – Von Stable Rom auf Developer Rom und zurück

Quelle: wikipedia

Eine Übersicht über mehrere Tipps und Tricks für MIUI gibts hier!

Das hier ist eine Anleitung um MIUI Roms zu flashen (per Updater zu installieren). Upgrades und Downgrades funktionieren mit dieser Methode allerdings nicht immer. Mehr dazu unten.

Wichtiges zuerst:

  • Ich kann nicht dafür garantieren, dass alles ohne Probleme verläuft, deshalb machen Sie alles auf eigene Gefahr
  • Das Smartphone wird vollständig zurückgesetzt
  • Ich zeige dieses Upgrade anhand des Pocophone F1
  • Stable und Developer sollten die gleiche Android Grundversion haben (das bedeutet z.B. beide auf Android 9.0)
  • Der Akku sollte voll sein

Es gibt verschiedene Methoden zum durchführen dieses Upgrades, wir nutzen dazu den internen Updater. Ich habe die Methode selbst etwa 10 Mal verwendet und nie Probleme gehabt. Aber wie gesagt, ich kann für nichts garantieren.

„MIUI 10 – Von Stable Rom auf Developer Rom und zurück“ weiterlesen

Der 5G Mobilfunkstandard – kurz erklärt

Bei 5G handelt es sich einfach nur um einen neuen Mobilfunkstandart. Nach 1G, 2G (E), 3G (H, H+, UMTS) und 4G (LTE) folgt jetzt die fünfte Generation: 5G.

5G soll folgende Eigenschaften ermöglichen:

  • eine noch schnellere Bandbreite
  • eine weitaus geringere Latenz (Ping)
  • noch Energiesparender

5G würde es so beispielsweise ermöglichen Roboter in der Industrie über das Mobilfunknetz zu steuern, anstatt überall Kabel dafür legen zu müssen, weil die Latenz gering genug ist um Arbeitsvorgänge zeitlich exakt genug auszuführen.

Der 5G Mobilfunkstandart wird 2019 in mehreren neuen Smartphones auf den Markt kommen, zum Beispiel beim neuen Samsung Galaxy S10 in der 5G Version. Auch Oneplus, Huawei und Co wird nachgesagt ein Smartphone mit besagter technik zu veröffentlichen.

Bis 5G allerdings Flächendeckend ausgebaut ist, kann es noch eine ganze Weile dauern. Man denke hier nur einmal an LTE, welches in meiner Heimatstadt erst letzten Monat von Telefonica aktiviert wurde.

„Der 5G Mobilfunkstandard – kurz erklärt“ weiterlesen

Android Pie’s Adaptive Battery (intelligenter Akku) – Wie funktioniert das? [Update]

UPDATE UNTEN [12.01.19]

TL;DR: Neue Funktion in Android Pie für bessere Akkulaufzeit; weißt Apps verschiedene Buckets zu; Wirkung meiner Meinung nach fraglich

Mit Android Pie kam auch Adaptive Battery oder auf deutsch der intelligente Akku. Auf Reddit und XDA sind die Leute zwiegespalten ob Adaptive Battery wirklich Akku spart und nicht vielleicht sogar zum Teil für das schlechte RAM-Management des Pixel 3 (XL) mitverantwortlich ist. Google jedenfalls gibt an, dass durch Adaptive Battery bis zu 30% weniger App Wake-Ups möglich sind.

„Android Pie’s Adaptive Battery (intelligenter Akku) – Wie funktioniert das? [Update]“ weiterlesen

Redmi Note 7 – Die 48 MP Kamera erklärt (Pixel-Binning)

TL;DR: 48 MP werden zu 12 MP runtergerechnet, vergrößert Kantenlänge = bessere Low-Light Ergebnisse, Youtube Videos mit Beispielen

Xiaomi hat unter seiner Tochtermarke Redmi das Redmi Note 7 vorgestellt, und neben diversen bemerkenswerten Specs hat das Teil auch eine 48 Megapixel Hauptkamera, das Problem dabei? Der Snapdragon 660 im Redmi Note 7 unterstützt nur bis zu 25 Megapixel.

Das ist aber kein Problem, denn die 48 Megapixel werden nativ als 12 Megapixel ausgegeben, und das dank einer Technologie die sich Pixel-Binning nennt.

Was ist Pixel-Binning?

Gute Frage, Pixel Binning bezeichnet das verbinden von benachbarten Pixeln zu einem. In diesem Fall sind es 4 Pixel die zu einem Pixel gebinned werden und so (48 / 4 = 12) kommen die 12 Megapixel zustande.

„Redmi Note 7 – Die 48 MP Kamera erklärt (Pixel-Binning)“ weiterlesen