Galaxy S10: Was ich von der Snapdragon 855 vs. Exynos 9820 Debatte halte

Mit dem Google Pixel 3 XL aufgenommen | Skin: dbrand swarm skin

Im Galaxy S10-subreddit auf reddit (wo auch sonst^^) gibt es tagtäglich Posts und Beschwerden von Usern über den Exynos Prozessor.
Sachen wie: „Ich fühle mich verarscht von Samsung“, „Warum bekommen wir den minderwertigen Prozessor“ etc. In diesem Beitrag will ich einmal meine Sicht der Dinge erklären und warum ich den Exynos alles andere als „schlimm“ finde. Und „schlimm“ ist für dieses Thema echt schon ein übertrieben schlimmes Wort.

Der Exynos hat seine Schwächen, aber…

Klar, der Exynos 9820 ist nicht perfekt. Und grade im Gegensatz zum Snapdragon 855 im Galaxy S10 scheint er schlechter zu performen. Das ist auf jeden Fall ärgerlich, aber noch lange kein Grund rumzuheulen.
Schaut man sich mal den sehr ausführlichen Test von Anandtech zu dem Thema an (englisch btw.) , fällt einem halt auf, dass der Snapdragon in folgenden Dingen besser abschneidet:

  • Fotoqualität, gerade HDR-Aufnahmen und Farbwiedergabe
  • Geschwindigkeit

Das bedeutet alles aber nicht, dass die Exynos-Variante schlecht ist. Eher im Gegenteil, denn der Exynos 9820 gehört zu den schnellsten Prozessoren auf dem Markt und der ISP (Image Signal Processor) ist vielleicht nicht so gut wie beim Snapdragon, aber immernoch sehr gut. Genau das wird halt überall verfälscht dargestellt. Zur Erklärung:

„Galaxy S10: Was ich von der Snapdragon 855 vs. Exynos 9820 Debatte halte“ weiterlesen

OnePlus 7 und der 3,5 mm Klinkenstecker – Abwarten

Quelle: cnmo

Im Augenblick geistern ein paar Bilder durch Newsportale und Twitter, die einem glauben machen wollen, dass das Loch da oben im Bild der 3,5mm Klinkenstecker des OnePlus 7 sein soll.

N bisschen lächerlich

Ich kann kein chinesisch (oder was auch immer), allerdings handelt es sich erstens bei dem Bild nicht um einen Render des OnePlus 7, sondern einer Hülle. Das ist komischerweise etwas, das viele Websites anders sehen – wie auch immer man das macht.

Außerdem seh ich hier nur einen Lautsprecher, ein Mikrofon und ne USB-C Ladebuchse. Ich weiß nicht wie man darauf kommen kann, dass es sich bei diesem kleinen Loch um einen 3,5mm Klinkenstecker handeln soll. Ich meine, bei so ziemlich jeder Hülle ist die Aussparung für das Mikrofon größer als das Mikrofon-Loch. Einfach wegen Fertigungstoleranzen, ist ja eigentlich logisch. Und genauso verhält es sich auch beim 3,5mm Klinkenstecker. Aber nehmen wir mal an, das Loch da oben ist 3,5mm breit. Wie dick ist denn dann das OnePlus 7 im Vergleich? 1,5 cm? Ernsthaft, lächerlich was manche Leute da schreiben.

„OnePlus 7 und der 3,5 mm Klinkenstecker – Abwarten“ weiterlesen

TIDAL vs. Spotify 2019 – Meine Erfahrung nach 3 Tagen

Kurz gesagt: Das alles hier ist sehr subjektiv! Meine eigene Meinung und auch nur nach 3 Tagen nutzung.

Erstmal muss ich erklären wie ich überhaupt auf TIDAL komme und warum ich überhaupt nach was anderem als Spotify gesucht habe.
Das alles fing eigentlich damit an, dass ich mir das Samsung Galaxy S10 gekauft habe (Test kommt noch). Ich bin auch hin und weg von dem Gerät, wäre da nicht die Akkulaufzeit. Ich höre auf der Arbeit zwischen 3 und 6 Stunden Musik per Bluetooth. Das ist eine ganze Menge und bislang hat das auch jedes Smartphone (auf jeden Fall die, an die ich mich erinner^^) einigermaßen ausgehalten. Aber der Reihe nach:

Spotify frisst meinen Akku leer

Spotify war immer einer meiner liebling Apps, und wohl der Service bei dem mich die 9,99€ mit Abstand am wenigsten stören. Doch das Problem mit der App ist der gigantische Akkuverbrauch den Spotify auf meinem S10 hat. Eine Stunde Spotify im Hintergrund verbraucht mehr Akku als eine Stunde Youtube oder Browsen. Und das ist einfach viel zu viel. Wenn ich nach der Arbeit nach Hause komme, hab ich irgendwas zwischen 20 und 30% an Akku übrig. Das beudetet bevor ich irgendwo hinfahre kann ich erstmal meinen Akku laden.

TIDAL zufällig entdeckt

Wie oben auf den Screenshots zu sehen ist, hab ich gemerkt dass Audible viel weniger Akku verbraucht als Spotify und bin dann auf die Idee gekommen mal andere Streaming Apps auszuprobieren. Das ging dann aber in die Hose und ich erklärs mal:

Youtube Music: Mich stört bei YM der Aufbau der gesamten App, wie Downloads gehandhabt werden (ich hab manchmal kein Internet Google) und vor allem hab ich kaum Musik entdecken können. Irgendwie wurd ich einfach nich warm damit.

Google Play Music: In etwa das gleiche wie Youtube Music, nur das hier der Akkuverbrauch besser sein soll. Mich stört aber richtig, dass ich nicht in neuer Musik stöbern konnte. Keine Ahnung aber so bin ich nunmal^^

Amazon Music Unlimited: Das war bis dato dann der beste Ersatz für Spotify, aber irgendwie wurd ich einfach nicht warm damit. Die App startete nach kurzer Zeit jedesmal neu und am Akku tat sich nicht viel. Außerdem gefiel mir Spotifys Audio besser.

Dann hatte ich mich eigentlich mit dem Status Quo abgefunden und wollte auf ein Update warten. Irgendwann soll das dann wohl mal besser werden, zumal ich nicht der einzige mit diesem Problem bin. Aber dann kam Google Now und schlug mir einen Artikel vor, dessen Titel so ähnlich lautet wie dieser hier und ich klickte drauf. Nachdem ich mir durchgelesen hatte wie unglaublich gut die Sound-Qualität sein soll und auch wie gut die App durchdacht ist, hab ich die dann mal runtergeladen.

Das was ich gesucht hab – hoffe ich

Ja, ich hoffe dass TIDAL endlich ein guter ersatz für Spotify ist. Was die Akkulaufzeit angeht ist es das auf jedenfall. Und auch wenn ich länger warten sollte, hab ich Spotify erstmal deinstalliert. Praktisch als Startschuss für nen ‚richtigen‘ Test von TIDAL.

Ich nutze im Augenblick das kostenlose Probeabo mit HiFi-Sound. Das ist TIDALs Abo mit extra guter Quali. Und das kostet mal schlappe 19,99€ im Monat. Zwar haben die auch ein Premium-Abo für 9,99€ (so praktisch das Gegenstück zu Spotify), das hat dann aber auch die schlechtere Qualität.

Qualität – Hört man das Überhaupt?

Tja, manche sagen Ja andere sagen Nein. Was soll ich sagen? Ich höre Eindeutig einen Unterschied, zwar nur im Auto oder mit meinen Sennheiser-Kopfhörern, aber das reicht mir. Der Sound von TIDAL ist klarer, breiter gefächert und irgendwie weicher. Das hört sich jetzt vielleicht komisch an, das ist aber mein subjektives Empfinden.

Und bevor jetzt jemand denkt „der Affe hat Spotify bestimmt auf normaler Qualität gestreamt“, der irrt. Hab beide auf höchster Qualität verglichen und Spotify von der Lautstärke angepasst. Aber das solls jetzt erstmal von der Qualität gewesen sein, mehr berichte ich wenn der kostenlose Monat vorbei ist.

Die App ist echt mal toll Designed

Das muss ich einfach mal so sagen. Jedes Untermenü ist gut zu erreichen, intuitiv und vor allem exisitert es. Bislang hab ich jede Funktion sofort gefunden nach der ich gesucht hab. Playlisten erstellen etc. bis jetzt eine super Erfahrung. Und grade wenn man mal kein Netz hat spackt die App nicht rum. Also was ich sagen will: die App fühlt sich durchdacht und ausgereift an und weiß mit schönen Animationen zu überzeugen. Geil.

Und ein sehr wichtiger Punkt für mich: das stöbern macht Spaß. Die Playlisten sind gut kuratiert und machen Lust auf mehr. Echt. Bis jetzt bin ich begeistert.

Mehr kommt noch. Schönen Abend!

Huawei P30 Pro Nachtmodus – Der neue Kamerakönig?

Huawei hat mit der Kamera ihres letztjährigen Flagschiffs, dem *Huawei P20 Pro ja das erste mal richtig einen rausgehauen. Dann kam Google mit dem *Google Pixel 3 (XL) und dem neuen NightSight-Modus und verwandelte die Nacht in Tag. Dieses Jahr ist dann wieder das *Huawei P30 Pro dran und das kann, neben dem Zoom, vor allem mit einer unglaublich lichtstarken Kamera auftrumpfen.

Huawei P30 Pro Kamera: „the F kind of sorcery is this?“ – Vlad Savov

Ja, „the F kind of sorcery is this?“. Gute Frage. Das *Huawei P30 Pro ist ja insgesamt mit 4 Kameras auf der Rückseite ausgestattet, von denen der Hauptsensor eine besondere Technik beheimatet. Bei ihm wurden die grünen Pixel mit gelben ersetzt, da gelbe Pixel weitaus mehr Licht aufnehmen können. Der Sensor wird also lichtstärker und das kombiniert mit dem sowieso schon guten Nachtmodus von Huawei ergibt anscheinend eben magisch-gut anmutende Bilder im Low-Light.

Man muss sich ja nur einmal die Details an den Kanten der Bilder anschauen und der Unterschied ist direkt sichtbar. Das *Huawei P30 Pro ist weitaus klarer und verschluckt weniger Details in den Bildbereichen in denen Schwarz auf Schwarz liegt. Vor allem sollte man aber auch nicht vergessen, dass der Pixel NightSight-Modus bis dato der unangefochtene König war. Ebenjener wurde jetzt einfach mal von Huawei deklassiert.

Ich denke man kann sagen was man will, aber Huawei ist mit der Kamera im P30 Pro wieder mal was richtig gutes gelungen. Im zweiten Jahr in folge übertrumpft man die Kamera der Konkurrenten bei weitem. Klasse Leistung!

*hierbei handelt es sich um einen Partnerlink, mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Samsung Galaxy A50 – Mittelklasse-Hammer?

Quelle: Samsung.com

Samsung hat neben der *Galaxy S10 Reihe dieses Jahr auch noch das *Samsung Galaxy A50 vorgestellt. Das Galaxy A50 ist im gegensatz zu den großen Brüdern eher in der Mittelklasse angesiedelt, leistet für den Preis aber eine ganze Menge.

Die Ausstattung kann sich sehen lassen

Für (im Augenblick) etwa 350€ bietet das *Samsung Galaxy A50 eine ganze Menge. Ein ausdauernder Akku, ein großes Super AMOLED-Display und der fast überall fehlende 3,5mm Klinkenstecker. Das Galaxy A50 kann sich sehen lassen. Die wichtigsten Daten im Überblick:

„Samsung Galaxy A50 – Mittelklasse-Hammer?“ weiterlesen

Huawei P20 Lite – Das oder doch lieber was anderes?

Quelle: Huawei.com

Das *Huawei P20 Lite ist eines der meistverkaufen Smartphones im Jahr 2018 gewesen. Und schaut man sich einmal *die Bewertungen bei Amazon an, siehts mit 4,3 Sternen echt nicht schlecht aus. Wenn man sich dann mal ein bisschen in die Rezensionen anschaut fällt einem vor allem auf, dass viele Leute das *Huawei P20 Lite aus abgespeckte Version des *Huawei P20 Pros sehen – aber das ist es nicht wirklich.

Das Marketing funktioniert

Die Verkaufszahlen sprechen einfach eine eindeutige Sprache: das *Huawei P20 Lite ist sehr, sehr beliebt. Schaut man sich aber mal die Spezifikationen an, fragt man sich wirklich warum das so ist. Okay, die meisten Leute interessieren sich nicht für Prozessoren oder andere Specs, sondern kaufen einfach weil ihnen das Gerät gefällt, oder weil sie von jemanden gehört haben, dass Huawei gut ist. Dem will ich auch nicht widersprechen, aber grade bei Hauwei/Honor lohnt es sich oft die Spezifikationen zu kennen.

Konkurrenz aus dem eigenen Haus

Vergleichen wir einfach mal die Spezifikationen von mehreren Geräten aus dem Hause Huawei/Honor:

Modell:*Huawei P20 Lite*Honor 8X*Honor Play
Prozessor:Kirin 659
(2017)
Kirin 710
(2018)
Kirin 970
(2017)
Display:5,84″ FHD+6,5″ FHD+6,3″ FHD+
Speicher:64 GB64/128 GB64 GB
RAM:4 GB4 GB4/6 GB
Akku:3.000 mAh3.750 mAh3.750 mAh
*Preis:206€224€260€

*Die Preise stammen vom 28.03.2019

Schauen wir nur mal auf die Prozessoren dann gibt es schon riesige Unterschiede. Der Kirin 710 ist der Nachfolger des Kirin 659, und der Kirin 970 ist der Flagschiff-Prozessor von Ende 2017.

Huawei P20 Lite (Kirin 659) vs Honor 8X (Kirin 710) vs Honor Play (Kirin 970)

Schaut man sich den Vergleich auf Notebookcheck mal an, fällt einem auf, dass die Leistung des 710 etwa 50% höher ist als die des Kirin 659. Und das für grade mal 18€ mehr. Klarer Win für das Honor 8X.

Vergleichen wir dann mal den Kirin 970 des Honor Play mit dem Kirin 659 des Huawei P20 Lite, kommen wir auf teilweise mehr als die doppelte Leistung. Kostet zwar 54€ mehr, leistet aber auch viel mehr.

Bei den Akkus ergibt sich hier ein ähnliches Bild.

Also jetzt nicht kaufen oder was?

Das kann und will ich nicht entscheiden. Ich finds aber schade, dass sich meiner Meinung nach viele Leute übers Ohr hauen lassen. Und genau deswegen schreibe ich diesen Beitrag hier. Das Huawei P20 Lite ist bestimmt kein schlechtes Gerät, und sind die Anforderungen nicht allzu hoch sollte es für die meisten Fälle reichen. Es lohnt sich aber ungemein sich vorher ein bisschen einzulesen und die Geräte miteinander zu vergleichen.

So, schönen Abend (oder was auch immer) noch!

*hierbei handelt es sich um einen Partnerlink, mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Das iPhone 8 in 2019 kaufen – Eine gute Idee?

Quelle: apple.com

Vorgestellt wurde das *iPhone 8 im Jahr 2017, zusammen mit dem *iPhone 8 Plus und dem *iPhone X. Wenn man bei Amazon allerdings in die *Bestsellerliste schaut, stellt man fest, dass das iPhone 8 im Jahr 2019 immernoch ein sehr gefragtes Smartphone ist.

Für viele ist iOS entscheidend

Einer der großen Vorteile von Apple ist ganz klar die Aktualität von iOS. Selbst ältere Geräte erhalten zeitgleich mit den neueren Modellen die neuesten iOS-Updates. Und so siehts auch beim *iPhone 8 aus.

Wie wichtig iOS den meisten Nutzern ist, erfahre ich immer wieder im eigenen Bekanntenkreis. Immer wieder höre ich, dass sie super mit dem Betriebssystem zurecht kommen und es einfach selbsterklärend sei. Ich selbst finde Android auch ziemlich selbsterklärend, aber Leuten die immer nur iPhones hatten und iOS genutzt haben fällt der Umstieg meist schwer. Ich kann das auch gut verstehen, nicht jeder beschäftigt sich mit Technik und viele wollen einfach nur ihr bekanntes System, das funktioniert wie immer.

Für viele aber auch die Qualität der Hardware

Ich spreche da aus eigener Erfahrung, mit iPhones hatte ich nie irgendwelche Probleme im Hardware-Bereich. Grade wenn ich mir meine Probleme mit dem sehr teuren Google Pixel 3 XL anschaue fällt mir auf das ich niemanden kenne, der vergleichbares mit einem iPhone erlebt hat. Da scheint die Qualitätssicherung bei Apple anderen einfach vorraus zu sein.

Mein Onkel hat sich z.B. für das *iPhone 8 Plus anstelle des *iPhone X entschieden, weil ihm die Akkulaufzeit sehr wichtig war und weil er lieber das ausgereiftere Design wollte. Ich persönlich hätte anders entschieden, ich bin da so ein „ich-brauche-immer-das-neuste“-Mensch. Ich kann ihn aber gut verstehen.

Das iPhone 8 ist eigentlich günstig

Bitte was? Der Preis bei einem Apple-Produkt? Okay, günstig ist es eigentlich nicht. Aber warum schreibe ich hier eigentlich „eigentlich“? Weil es im Vergleich zu anderen iPhone Modellen eben doch günstig ist. Und wenn man bedenkt, dass man das Handy in der Regel mehrere Jahre benutzt, dann relativiert sich das ziemlich schnell. Und anstatt jetzt über 1.000€ für ein aktuelles iPhone-Modell auszugeben (das *iPhone XR mal ausgenommen), kann man auch einfach auf ein älteres Modell ausweichen. Wie oben erwähnt bekommt man ja trotzdem das neueste Betriebssystem.

Also ist es jetzt eine gute Idee oder nicht?

Das kommt einfach darauf an was man will. Will man nur sein altes iPhone updaten und braucht nicht unbedingt das neueste, dann ist es zu empfehlen. Möchte man möglichst günstig in die Apple Welt einsteigen? Ja auch dann ist es zu empfehlen.

Ist einem die neueste Technik und eine (viel) bessere Akkulaufzeit aber wichtig würde ich eher auf das *iPhone XR verweisen.

Und will man einfach ein neues Handy und das Betriebssystem ist egal, dann würde ich mich eher im Android-Lager umsehen.

Ich hoffe ich konnte hier weiterhelfen! Bis dann und viel Spaß bei der Entscheidung!

Sie interessieren sich für den Kauf des iPhone 8? Falls Sie uns unterstützen wollen können Sie diesen Amazon-Link nutzen. Für Sie bleibt der Preis gleich, wir bekommen eine kleine Provision von Amazon. Mehr zu dem Thema hier.

*hierbei handelt es sich um einen Partnerlink, mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Samsung Galaxy M20 – Das Akkumonster

Quelle: Samsung.com

Das *Samsung Galaxy M20, das eigentlich für den indischen Markt hergestellt wurde, ist im Augenblick auch bei uns erhältlich. Aber nicht wirklich lange, denn der letzte Verkaufstermin ist der 01.04.19.

Nur noch am 1. April verfügbar

Ja richtig, das *Samsung Galaxy M20 ist bei uns nur noch am 1. April anhand eines Flashsales erhältlich. Was das soll? Keine Ahnung. Zu kaufen gibt es das Smartphone im übrigen bei *Amazon und bei Samsung. Das bedeutet: Wer das Ding haben will, sollte schnell sein. Ich selbst habe das mit dem Flashsale erst jetzt mitbekommen und das wo 2 der 3 Flashsales bereits stattgefunden haben.

Samsung Galaxy M20 – Das Akkumonster aus Indien

Das *Galaxy M20 ist ein gutes Mittelklassegerät mit einem riesigen Akku. Dieser hat 5.000 mAh, und das sollte auch den einen oder anderen Heavy-User locker durch den Tag bringen. Die weitere Ausstattung liest sich wie folgt:

  • 6,3-Zoll FHD+ TFT-Display mit Tropfennotch
  • Dual Kamera (13 MP f/1.9 und 5 MP f/2.2)
  • 4 GB RAM
  • 64 GB interner Speicher (erweiterbar)
  • Exynos 7904 als SoC
  • NFC
  • Bluetooth 5.0

Meine Meinung zu dem Ding?

An sich hört sich die Ausstattung wirklich gut an, und der Preis ist in Ordnung. Allerdings bekommt man für ein bisschen mehr Geld wie immer auch bessere Technik. Und hier sollte man dann abwägen. Gute Alternativen wären meiner Meinung nach:

Und eure Meinung? Schreibt sie mir gerne in die Kommentare!

Sie interessieren sich für den Kauf des Samsung Galaxy M20? Falls Sie uns unterstützen wollen können Sie diesen Amazon-Link nutzen. Für Sie bleibt der Preis gleich, wir bekommen eine kleine Provision von Amazon. Mehr zu dem Thema hier.

Wer noch mehr wissen will, hier ein Video zum Galaxy M20:

*hierbei handelt es sich um einen Partnerlink, mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

48 MP Sensoren in Smartphone-Kameras sinnvoll?

48 MP Sensoren in Smartphone-Kameras
48 MP Sensoren in Smartphone-Kameras (Redmi Note 7) – Quelle: mi.com

In letzter Zeit tauchen immer mehr Smartphone-Kameras mit 48 MP Sensoren auf. Man denke hier einfach mal an das Redmi Note 7 oder an das Honor View 20. Man merkt, es sind hauptsächlich Smartphones aus Fernost. Die beiden genannten gehören da sicherlich noch zu den bekannteren Vertretern bei uns, aber auch Oppo und Vivo bieten 48 MP Smartphones an.

48 MP Kamera – Besserer Zoom und größere Pixel

Die Vorteile der 48 MP Kamerasensoren sind zum einen der bessere Zoom, der sich einfach daraus ergibt, dass der Sensor durch mehr Megapixel ein schärferes Crop-Bild erstellen kann. Einfacher ausgedrückt: Bei einem 12 MP Sensor hätte ein Zoom auf ein viertel des ürsprünglichen Bildes eine Schärfe von 4 MP. Beim 48 MP Sensor wären das dann noch 12 MP.

„48 MP Sensoren in Smartphone-Kameras sinnvoll?“ weiterlesen

Honor View 20 – etwa 570 € bei uns

So wie’s aussieht wird das Honor View 20 bei uns um die 570€ kosten. Das sind über 100€ mehr als bei einem Importshop wie z.B. tradingshenzhen.

Für das Geld gibt es allerdings eine wirklich gute Ausstattung, auch wenn ich dann doch eher zu einem OnePlus 6 / 6T greifen würde.