Google Pixel 3 (XL) – Makro Fotos mit dem Smartphone? Oh ja

Okay, richtig unfassbare Makros gehen natürlich nicht. Aber da würde das Objektiv schon so viel wie das Handy kosten, was aber geht will ich hier mal zeigen.

Night Sight / Nachtsicht auch tagsüber nutzen

Das erste Bild ist mit Night Sight entstanden (was ist Night Sight), und natürlich nichts besonderes. Festhalten muss man aber, dass das Wetter und als auch das Licht im Augenblick echt schlecht sind und sich da halt generell Night Sight anbietet. Und obwohl die Bilder mit Night Sight schärfer werden als ohne, reicht Night Sight alleine noch nicht für halbwegs gute Makros. Die Mischung machts:

Night Sight + Super-Res-Zoom + Stabilität = Makro

Das Google Pixel 3 (XL) hat ja die wundervolle Super-Res-Zoom Technik spendiert bekommen, mit der Details aus Zoomstufen berechnet werden können. Eigentlich wurde Super-Res-Zoom ja entwickelt um mit einer Linse auch gegen Dual-Kameras anzukommen, bei gutem Licht funktioniert das eher schlecht als recht, bei schlechtem Licht ist Googles Super-Res-Zoom dann aber oft besser als die Dual-Kameras der Konkurrenz. Das liegt dann daran, dass die Blendenöffnung der Telezooms zu klein sind um genügend Licht durchzulassen und die Kameras dann auf Digital-Zoom schalten, der einfach schlechter ist.

Ich bin dann heute auf die Idee gekommen das ganze mal nem Makro-Test zu unterziehen und klar, gegen ne DSLR stinkt das hier ab, aber für ne Smartphone-Kamera find ich das echt richtig gut. Night Sight macht die Bilder schärfer, Super-Res-Zoom berechnet Details, und dann einfach das Smartphone irgendwo abstellen (Stabilität), damit Night Sight ne längere Belichtungszeit wählen kann und die Bilder ne bessere Qualität bekommen. Und weil man sonst n bisschen zu viel wackelt…

Reihenfolge:

  1. Kamera starten und Night Sight aktivieren
  2. Zoom auf mittlere Stufe stellen (je höher desto schlechter die Quali aber einfach mal ausprobieren)
  3. den Bildausschnitt wählen und das Smartphone abstellen (an nen Tisch anlehnen etc. hauptsache das wackelt nicht)
  4. Fokussieren (darauf achten dass man genug abstand hat, sonst kann die Kamera nicht fokussieren (mind. etwa 10cm) )
  5. Knipsen
  6. Sich freuen

Ich finde es wirklich cool was mit der Kamera und den Modi möglich ist. Da wirkt es fast lächerlich was DxO da mit der Punktzahl veranstaltet hat.


Autor: Mike

Verrückt nach Smartphones und mobiler Technik. Android-Fanboy und Zocker. Tjoaa, betreibe das hier alles Hobbymäßig, also immer locker bleiben! Zeige alle Beiträge von Mike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.